Stacks Image 3396
Stacks Image 3400
Stacks Image 3402
Stacks Image 11388
Stacks Image 3398

Überlastwarnung

Sie kommt zum Einsatz bei Telehandlern, Baumaschinen und Landmaschinen.

Dank seiner Zuverlässigkeit und der einfachen Installation eignet sich das Mess-System
capaTEC® nano hervorragend zur Überwachung der Stabilität von Maschinen mit Lasten an
Auslegerbauteilen.

Die Überlastwarneinrichtung misst die vom Kippmoment ausgelöste Verformung der Hinter-
achse in Echtzeit und warnt rechtzeitig vor Erreichen der kritischen Last.

Sobald ein kritischer Bereich erreicht ist, wird der Fahrer durch das Display und akustisch über den
gefährlichen Zustand informiert. Bei Erreichen des Kippmoments wird die Hydraulik automatisch
abgeschaltet.

Eigenschaften

Überlastwarneinrichtung mit

capaTEC® nano

  • Dehnungsmessung über kapazitive Längenmessung
  • Grundprinzip Plattenkondensator
  • Hochspezialisiertes Messprinzip
  • kontaktlos, berührungslos, verschleißfrei
  • einfache Applikation an der Zielstruktur über Schraubverbindung 2 x M10 im Abstand 50 mm
  • extreme Auflösung (< 0.01 µm)
  • Genauigkeit 1 % d. EW
  • programmierbare Schaltschwellen für Hydraulikabschaltung
  • voll-redundante Ausführung von Sensor und Anzeige-/Abschalt-Einheit


Vorteile gegenüber DMS-basierten Systemen:

  • Unempfindlicher gegenüber Störkräften/Störmomenten aus anderen Belastungsrichtungen
  • bis zu Faktor 4 höhere Auflösung
  • temperaturstabil
  • langzeitstabil
  • ohne Klebung zu applizieren

Überlastwarnung

capaTEC® nano

Anzeige-System mit
Abschalt-Logik (redundant)

Stacks Image 9925

capaTEC® nano

Dehnungssensor (redundant)

Stacks Image 9929

Unempfindlichkeit gegen Störkräfte

Stacks Image 9936
Gewünschte Empfindlichkeit für Überlastwarnung
Stacks Image 9972
Unerwünschte Empfindlichkeit auf Störkräfte und Störmomente
Stacks Image 9979
Prinzipbedingt ist der capaTEC-Dehnungssensor unempfindlich auf Störmomente.

Störkräfte in x-Richtung bewirken gegensinnige Signaländerung in den beiden Kanälen und kompensieren sich damit im Summensignal. Nur Kräfte in z-Richtung führen zu einer (gewünschten) Änderung im Summensignal.

Overload Warning

Monitoring of the tilt moment of commercial vehicles

It is used in Telehandlers, Construction and Agricultural Machinery.

Thanks to its reliability and simple installation, the measuring system
capaTEC® nano is ideal for monitoring stability of machines with loads on telescopic booms.

The overload warning device measures deformation of the rear axle caused by the tilt moment in real time and warns in time before the critical load is reached.

As soon as a critical point is reached, the driver is immediately visually warned via his display as well as audibly that a dangerous condition has occurred. Once the tilt moment has been reached the hydraulic system is automatically switched off.

Properties

Overload warning with

capaTEC® nano

  • strain measurement on capacitive length measurement
  • basic principle „plate capacitor“
  • highly specialized measurement principle
  • contactless, wear-free
  • simple application to the target structure on screw connection 2 x M10 at a distance of 50 mm
  • extreme resolution (< 0.01 µm)
  • accuracy 1% of EW
  • programmable switching thresholds for hydraulic shut-off
  • fully-redundant design of sensor and the display-unit


Advantages over DMS-based systems:

  • less sensitive to disturbing forces / disturbing moments from other load directions
  • up to a factor of 4 higher resolution
  • temperature stable
  • long-term stability
  • application without adhesive

Overload warning

capaTEC® nano

Display-unit with switch-off (redundant)
Stacks Image 12950

capaTEC® nano

Strain sensor (redundant)

Stacks Image 12962

Sensitiveness to disturbing forces

Stacks Image 12967
Desired sensitivity for overload warning
Stacks Image 13007
Unwanted sensitivity to disturbance forces and torques
Stacks Image 13025
As in herent to their functional principle the capaTEC-strain sensor is insensitive to disturbance torques.

Disturbing forces in the x-direction cause opposing signal change in two channels and compensate each other in the sum signal. Only forces in the z-direction lead to a (desired) change in the sum signal.